Wie hoch ist deine Emotionale Intelligenz? Finde es heraus!

Verschiedene Faktoren bestimmen, wie hoch deine emotionale Intelligenz ist. Diese wird inzwischen auch im beruflichen Umfeld immer wichtiger. Nicht nur im Personalbereich ist sie entscheidend, wenn es zum Beispiel darum geht, den „richtigen Riecher“ für den passenden Kandidaten zu entwickeln. Auch Führungskräfte können besser motivieren, wenn sie einen hohen EQ besitzen. Sie werden eher von ihren Mitarbeitern akzeptiert, sie sind überzeugender, ihre Teams sind leistungsfähiger.

Du möchtest wissen, wie es um deine Emotionale Intelligenz bestellt ist? Hier findest du 5 Faktoren, die dafür entscheidend sind. Daniel Goleman hat sie definiert.

  • Selbstwahrnehmung: Kannst du deine aktuelle Stimmung gut einordnen? Weißt du, was dich belastet und was dich freut? Weißt du, was dich motiviert, und kennst du deine eigenen Bedürfnisse gut? Erkennst du deine Grenzen?
  • Selbstregulierung: Bist du in der Lage, ein langfristiges Ziel kurzfristigen Impulse unterzuordnen? Kannst du deine Gefühle in den Hintergrund stellen, wenn es etwas Wichtiges zu tun gibt, ohne sie zu ignorieren? Selbstregulierung ist die Fähigkeit, Gefühle und Impulse im Innern zwar wahrzunehmen, sich von ihnen aber nicht fernsteuern zu lassen und sie erst recht nicht an anderen auszulassen.
  • Empathie: Kannst du dich gut in andere Menschen einfühlen? Weißt du leicht und schnell, wie es ihnen geht? Kannst du das nachvollziehen und ausdrücken? Merkst du, wie die Stimmung um dich herum ist, erkennst du Konflikte schon frühzeitig? Und kannst du mit ihnen umgehen und frühzeitig Lösungen suchen? Weißt du, wie du mit anderen Menschen umgehen kannst, damit es ihnen in deiner Gesellschaft gut geht?
  • Motivation: Kannst du dich und andere begeistern und motivieren? Bist du in der Lage, andere auf ein Ziel einzuschwören, sie in Bewegung zu bringen, und auch dich selbst?
  • Soziale Kompetenz: Bist du gut darin Kontakte zu knüpfen? Hast du ein großes Netzwerk? Viele Menschen um dich herum, die du kennst, zu denen du eine belastbare Verbindung hast, und pflegst du diese Kontakte?

Was tun, wenn du in einem oder mehreren Bereichen noch lernfähig bist? Nun – lernen! Entweder alleine oder mit einem Coach. Denn das geht. Emotionale Intelligenz ist nicht angeboren. Sie kann trainiert und gelernt werden.

Ein Top-Trainer zur Emotionalen Intelligenz ist Dr. Mark Baker. Er kommt am 10. Mai 2019 nach Durbach zum 2. Powerforum. Sei dabei! Tickets gibt es hier: www.powerforum.de

Schreibe einen Kommentar