Erledige etwas Unangenehmes

Nichts frisst mehr Energie als unangenehme Aufgaben, die auf Erledigung warten. Warum das so ist? Ganz einfach:

diese unangenehmen Aufgaben, die warten, lösen unangenehme Gefühle in uns aus: Widerwillen, Missmut, vielleicht Ärger, vielleicht Angst. Würden wir die Aufgaben angehen, würden sich diese Gefühle erst einmal verstärken. Deshalb passiert es oft, dass wir die Aufgabe hintenan stellen, verschieben oder gar „vergessen“. Nun spüren wir die unangenehmen Gefühle nicht mehr oder weniger oder nur, wenn uns jemand an die Aufgabe erinnern (und vielleicht streiten wir dann mit diesem Jemand, anstatt die Aufgabe zu erledigen). Wir fühlen uns also erst einmal besser. Scheint es. Allerdings hat die Sache einen Haken: auch wenn wir die Gefühle nicht mehr merken und die Aufgabe scheinbar „weg“ ist, also aus dem Bewusstsein, so ist sie eben doch immer noch da. Nur eben unbewusst. Damit wir sie nicht mehr merken, müssen wir sie verdrängen, einen Deckel auf den dampfenden Topf drücken, der verhindert, dass wir uns an dem Dampf verbrennen. Neben den unangenehmen Gefühlen, die die Aufgaben auslöst (nun unbewusst) brauchen wir noch zusätzliche Energie für die Verdrängung. Und vielleicht zusätzliche Energie, um mit den Leuten zu streiten, die uns daran erinnern, oder um ihnen aus dem Weg zu gehen. Vielleich gehen wir überhaupt Situationen aus dem Weg, die uns an die Aufgabe erinnern. Das kann zu weiteren Schwierigkeiten führen. Ein Teufelskreis.

Erledige diese Woche eine unangenehme Aufgabe, die du schon eine Weile mit dir herumträgst. Ein unangenehmes aber nötiges Gespräch, einen Anruf, irgendetwas, wovor du dich drückst. Was das ist, weißt du selbst am besten!!!

Mein Versprechen: du wirst dich unmittelbar besser und befreit fühlen, wenn du es getan hast! Es lohnt sich, die Belohnung folgt auf den Fuß! 🙂

 

PS: Das heutige Beitragsbild stammt von Beate Schulz, die es am Georgenberg fotografiert hat und mir netterweise zur Verfügung gestellt hat. Ganz herzlich danke, Beate!
Wenn Du auch tolle Fotos schießt, die zu meinen Beiträgen passen können, schick mir eine Nachricht mit ein bis zwei Kostproben! Ich freue mich drauf!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück