Wie Fußballer beim Elfmeter das Tor treffen – und nicht den Torwart

Wissen sie doch, denkst du? Stimmt nicht. Sogar bei der zurückliegenden WM haben viele hochprofessionelle Fußballer Schüsse versägt, die sie eigentlich perfekt beherrschen. Sie haben das im Training oder auch in Spielen schon tausendfach bewiesen. Klar, da ist der Stress. Aber der alleine erklärt nicht die doch recht hohe Fehlerquote beim Torschuss. Denn Stress kann auch aktivieren, er motiviert und stellt Energie zur Verfügung.

Fehler in der Vorstellung kommen eher als Quelle für die Fehlschüsse in Frage. Was meine ich damit?

Nicht selten steht bei einem wichtigen Turnier ein bedeutender Torwart im Tor, vor dem die Spieler großen Respekt haben. Der drängt sich in die Aufmerksamkeit, der soll den eigenen Schuss natürlich nicht halten. Aber genau davor fürchten sich viele Spieler insgeheim. Solange sie sich mit dem Torwart beschäftigten, steht dieser im Fokus. Selbst wenn die Spieler sich mit der Frage beschäftigen, wie sie ihn überwinden. Wenn der Torwart in der Vorstellung ist, wird er in der eigenen Wahrnehmung größer. Und hat Tendenz, den Ball anzuziehen. Denn der Ball wird vom Fuß dahin geschossen, wo der Kopf schon ist. Beschäftigt sich der Kopf also mit dem Torwart, neigt der Ball dazu, direkt in seinen Armen zu landen.

Das Gute ist: Die Vorstellung kannst du trainieren. Wenn du also Fußballer bist, kannst du es üben, indem du nicht den Torwart oder das Tor (Balken, Latte) anschaust, sondern den Raum dazwischen in den Fokus nimmst. Damit das leichter geht, kannst du diesen Raum in deiner Vorstellung einfärben, zum Beispiel grün machen. Da wo es grün ist, soll der Ball hin. Und weil du darauf den Fokus legst, wird der Ball dort auch eher ankommen. Da wo deine Vorstellung ist, schießt der Fuß ihn nämlich hin.

Mehr dazu erfährst du in dem Buch „Entfessle dich – und mach aus dir was in dir steckt“, das ich gemeinsam mit Heike Henkel geschrieben habe.

Melde dich hier zum Newsletter an!

Dein Krisenpaket für mehr Widerstandskraft

Be happy - das einmalige Selbstcoaching-Programm

Glücklich sein, Krisen überstehen, gerade jetzt! Be happy ist das Trainingsprogramm für mehr Resilienz. Wenn du schon lange etwas für Dich tun wolltest, dann ist jetzt der Zeitpunkt!

Dein Krisenpaket für mehr Widerstandskraft

Be happy - das einmalige Selbstcoaching-Programm

Glücklich sein, Krisen gut überstehen, gerade jetzt! Be happy ist das Traningsprogramm für mehr Resilienz, für Standfestigkeit und Durchhaltepower. Gleichzeitig wirst du gelassener und glücklicher.

Nutze jetzt deine Zeit und starte dein persönliches Resilienztraining:
Wähle aus 65 Übungen die jenigen aus, die dir jetzt am besten helfen.

Mit Be happy trainierst du die wesentlichen Bereiche deiner Resilienz, denn Body, Soul und Connection sind die zentralen Kraftfaktoren für die Seele. Du stärkst täglich deine Psycho-Gesundheit und langfristig auch dein Immunsystem.
Wenn Du schon immer etwas für dich tun tun wolltest,
dann ist jetzt der Zeitpunkt!

Das ist im Krisenpaket enthalten:

  • Be happy, das Anleitungsbuch mit 65 Übungen für deine Resilienz
  • mit dem Fahrplanbuch stellst du dir dinen eigenen Übungsplan zusammen
  • Notizbuch für deine Erfahrungen
  • Entspannungs- und Meditations-CD für deine Motivation
  • 30 Minuten Einführungs-Beratung (Telefon oder Videocall)
=
X