Weltkauftag: Die Deutschen konsumieren wieder mehr

3,6% mehr Konsum im Vergleich zum Vorjahr. Der höchste Anstieg seit den Neunzigern! Endlich geben die Deutschen wieder mehr Geld aus! Das verkündet das Statistische Bundesamt am gestrigen 15. März. Besonders für Autos und in ihre Wohnungen investieren sie. Gute Nachrichten?

Der Anlass ist der heutige Weltkauftag. Ich suche noch immer nach der freudigen Nachricht in dieser Nachricht. Dass die Welt einen Weltkindertag braucht, einverstanden. Viele Kinder leiden Not, es ist wichtig, sie wenigstens einen Tag im Jahr in den Fokus zu nehmen. Auch einen Muttertag lasse ich mir gefallen, der Weltaidstag macht ebenfalls Sinn. Der Weltkauftag verwirrt mich. Braucht das Kaufen wirklich Publicitiy? In Anbetracht eines Planeten, der wegen Überbevölkerung aber eben auch ungehemmtem Konsum bereits jetzt schlapp macht?

Bitte kauft weniger! Ich treffe sie viele Menschen, die immer mehr haben und immer weniger wissen, wer sie sind. Die so viel besitzen, aber nicht mehr sich selbst. Und die immer mehr wollen in der Hoffnung, sich in irgendetwas zu entdecken oder irgendjemand zu werden, wenn sie nur genug haben. Das gelingt nicht.

Investiert übriges Geld in die Bildung eurer Kinder, nehmt sie mit auf Konzerte, lasst sie reisen, bildet euch selbst weiter und investiert in sinnvolle Projekte. Trefft Freunde und kocht für sie. Mich macht der Weltkauftag traurig. Ich mache nicht mit. Die neue Hose, die ich für den Frühling brauche, weil zwei alte verschlissen sind, werde ich im Second Hand kaufen.