Wie Aussehen und Erfolg zusammenhängen – und warum die Attraktivsten nicht immer die Erfolgreichsten sind

Menschen, die Wert auf ihr Äußeres legen, sind in der Regel erfolgreicher als solche, denen es egal ist, welchen Eindruck ihr Äußeres macht. Allerdings sind nicht automatisch die attraktivsten Menschen auch immer die erfolgreichsten! Außer, sie sind jung und möchten in Hollywood zum Film oder als Popstar auf die Bühne.

Es kommt also immer darauf an, womit du erfolgreich seinmöchtest.

  1. Menschen, die attraktiv wirken, kommen bei anderen besser an. Viel wichtiger als eine schlanke Figur oder ein ebenmäßiges Gesicht ist dabei aber die Ausstrahlung! Also ein herzliches Lächeln und eine offene Körpersprache. Im direkten Kontakt, also „live“, empfinden wir jene Menschen als besonders attraktiv, die uns anschauen, lächeln und uns durch ihre Körpersprache signalisieren, dass sie uns sympathisch finden. Diese Ausstrahlung wirkt doppelt: Wer offen und freundlich auf andere zugeht, erfährt viel positives Feedback und wird zusätzlich gestärkt.
  2.  Gut gekleidete Menschen werden als erfolgreicher wahrgenommen. Mit ihnen schließen wir lieber Verträge ab als mit solchen, die Flecken auf dem Hemd haben und einen faltigen Mantel. Dabei geht es aber weniger darum, dass die Kleidung besonders edel ist (außer, du bewirbst dich um einen Job in der Modebranche oder einen Vorstandsposten), sondern darauf, dass sie zum Typ passt. Eine Farbe, die überhaupt nicht modern ist, kann für dich genau die richtige sein, wenn sie deine Persönlichkeit unterstreicht und dich strahlend aussehen lässt! Sylwia Cichuta erzählt beim Powerforum am 10.05.2019 in Durbach mehr darüber!
  3. Menschen, die einen Posten anstreben, der mit Macht verbunden ist, also zum Beispiel eine Führungsposition, aber auch einen politischen Posten, sind gut beraten, körperlich Raum einzunehmen – das signalisiert körpersprachlich Macht, so dass wir solche Menschen eher befördern oder wählen. Menschen, die nicht gertenschlank sind, können dadurch einen Vorteil gewinnen. Und auch Menschen, die groß sind. Helmut Kohl ist das beste Beispiel für einen Politiker, der schon durch seine körperliche Erscheinung in einer Runde klar gemacht hat, wer das Sagen hatte. Wer von Natur aus klein ist und vielleicht zusätzlich auch noch schmal gebaut, kann nachhelfen: Damen durch hohe Absätze und offene Haare. Alle durch eine ausladende Gestik und viel Bewegung beim Sprechen.
  4. Wer will nicht jugendlich aussehen? Aber für manche Positionen ist das gar nicht hilfreich! So vertrauen wir einem älter aussehenden Arzt instinktiv leichter als einem jugendlichen – selbst wenn der objektiv vielleicht viel besser ist. In Jobs, in denen es auf Erfahrung ankommt, helfen ein paar Falter dabei, als kompetent wahrgenommen zu werden – und höhere Honorare zu nehmen. Ähnliches gilt für viele Führungskräfte. Wirken sie viel jünger als ihre Mitarbeiter, folgen die ihnen weniger bereitwillig als älteren Vorgesetzten. Kompetenz vorausgesetzt.
  5. Last but noch least lass uns über die Haltung sprechen – die Körperhaltung. Menschen, die sich gerade halten, also aufrecht, aber locker, senden ein hohes Selbstbewusstsein aus. Genau das kommt nicht nur beim Gegenüber an, sondern auch bei dem Betroffenen selbst. Das Ergebnis: Selbstbewusste Menschen werden als kompetenter wahrgenommen. Mit ihnen arbeitet man lieber zusammen. Sie sind erfolgreicher

All diese Faktoren hast du direkt in der Hand! Deine Haltung kannst du trainieren, und ein Lächeln kostet dich nichts außer etwas Aufmerksamkeit. Und wenn es dir an Körperfülle fehlt, kannst du das mit deiner Körpersprache und einer lebendigen Gestik wettmachen. Kleidung musst du eh kaufen – warum nicht etwas, das wirklich zu dir passt und dir langfristig steht, anstatt einfach modern zu sein?

Noch mehr über den Zusammenhang zwischen Aussehen und Erfolg erfährst du beim Powerforum – Stilexpertin Sylwia Cichuta gibt hier Einblicke in Ihre geheimen Strategien. Hol dir jetzt dein Ticket

Schreibe einen Kommentar