Wirf Ballast ab!

Heute kommt der Workout mit Verspätung. Poststreik? Am Freitag gibt es schon den nächsten – sei gespannt!

Besitz beschwert und bindet Energie. Unnützes im Außen belastet auch im Innen. Ballast führt dazu, dass die Dinge, die wir brauchen, darin verschwinden.

Deshalb wirf ab sofort täglich zwei Dinge weg, die du nicht mehr brauchst.

Das muss nichts Großes sein. Beim Durchsehen des Bücherregals fallen dir sicher schnell ein paar Staubfänger auf. Auf dem Schreibtisch Zettel und alte Prospekte. Drückende Schuhe im Schuhregal, die Hoseim Schrank, die schon lange nicht mehr passt, und auch in den Ordnern und auf dem Dachboden findet sich vieles, auf das du getrost verzichten kannst.

Frage dich, wenn du etwas in die Hand nimmst: braucht ich das wirklich noch? Habe ich das in den letzten zwei Jahren benutzt? Würde ich es bemerken, wäre es nicht mehr da? Würde ich es vermissen?

Da sich Dinge in Wohnungen wie durch Zauberhand vermehren, brauchst du keine Sorge haben, nach kurzer Zeit in nackten Wänden zu wohnen. Fang sofort damit an, Ballast wegzuwerfen, und höre dann damit auf, wenn du wirklich nur noch das hast, was du wirklich behalten möchtest.