Schlafstörungen? Bevor du Tabletten nimmst, solltest du diese 9 Dinge ausprobieren!

  1. Sorge für einen regelmäßigen Schlafrhytmus. Das heißt, geh wenn möglich immer zur gleichen Zeit schlafen und steh auch zur gleichen Zeit auf, selbst am Wochenende – egal, wie viel du in der vergangenen Nacht geschlafen hast.
  2. Sorge für eine entspannende Umgebung – halte dein Schlafzimmer ordentlich, sorge für eine angenehm kühle Temperatur, eine warme Decke und ein bequemes Kissen.
  3. Verzichte auf Tagesschlaf – auch wenn du sehr müde bist. Wenn du dich nach dem Mittagessen hinlegen möchtest, tu das maximal 20 Minuten lang, dann steh wieder auf, selbst wenn du eingeschlafen warst. Besser ist mittags eine Entspannungsphase, zum Beispiel durch einen Spaziergang.
  4. Nutze Geräusche aus der Natur, zum Beispiel Wellen am Strand, das Zwitschern von Vögeln, Windgeräusche oder ganz ruhige leise Musik, um einzuschlafen.
  5. Halte dein Schlafzimmer frei von technischen Geräten – keine Handys oder Tablets, kein Fernseher. All das lenkt ab und hält wach. Lege keine elektronischen Geräte direkt neben dein Bett. Nutze einen klassischen Wecker, der weckt, sonst nichts.
  6. Esse nichts vor dem Schlafengehen. Halte zwischen der letzten Mahlzeit und dem Schlafengehen mindestens 2 Stunden Abstand. Essen ist Treibstoff, den der Körper anschließend verbrauchen will. Verdauen hält wach.
  7. Bewege dich täglich. Sport ist eins der wichtigsten Heilmittel bei Schlafstörungen. Damit er dir hilft, bewege dich regelmäßig, so viel als möglich.
  8. Schau nicht auf die Uhr – selbst wenn du nachts lange wach liegst. Die Zeit checken macht Stress, und das hält dich noch mehr vom Schlafen ab.
  9. Lerne ein Entspannungsverfahren, das dir dabei hilft loszulassen, besonders, wenn du dich durch Denken wach hältst. Gut sind Autogenes Training, Atem-Entspannungsmethoden oder Selbsthypnose

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück