fbpx
Befinden wir uns in Corona-Hypnose?

Befinden wir uns alle in Corona-Hypnose?

Die permanente Gefahren-Berichterstattung über Covid-19 erfüllt gerade alle Kriterien für eine Hypnose.

Hypnose ist eine von außen induzierte Trance. Das ist ein Zustand fokussierter Aufmerksamkeit. Das heißt, die Aufmerksamkeit ist nur auf ein Thema oder ausgewählte Aspekte dieses Themas fokussiert. Gleichzeitig werden die eigenen Kontrollmechanismen ausgeblendet, wir werden manipulierbarer. Der Verstand wägt nicht mehr ab, Relativieren ist nicht mehr möglich, wir fragen uns nicht mehr: „Stimmt das wirklich? Oder könnte man es auch anders sehen?“.
In therapeutischer Trance hilft das dabei, über den eigenen Tellerrand zu schauen und neue Lösungen zu finden. Es gibt aber auch pathologische Trancen, in denen wir einen negativen Tunnelblick bekommen. Das passiert gerade vielen Menschen ganz unfreiwillig, und ohne dass es ihnen bewusst ist!

Häufig genutzte Techniken der Hypnose sind:

➡️ Die Wiederholung von Inhalten und bestimmten Worten
➡️ Die Aktivierung möglichst vieler Sinne (Das Berühren der Türklinke (Fühlen). „Wird Corona über Essen übertragen?“ (Schmecken). Bilder von Desinfektionsmittel (Riechen). Reportagen aus der Notaufnahme (Sehen und Hören)
➡️ Die Nutzung emotional aufgeladener Wörter (Krise, Quarantäne, unberechenbar, Anstieg, Todesopfer, Killervirus, unsichtbare Gefahr, Pandemie, Ausbreitung, erschütternd, unter Tränen,…)
➡️ Tempo und Verwirrung, so dass man gar nicht mehr zum Nachdenken kommt

Bitte prüfe, um herauszufinden, ob du in Corona-Hypnose bist oder nicht:

➡️ Gelingt es dir, Abstand zum Thema zu finden und es in Ruhe zu reflektieren?
➡️ Schaffst du es, mehrere Stunden am Stück zu verbringen, ohne darüber zu reden oder nach Informationen zu suchen?
➡️ Welche Gefühle tauchen auf, wenn du mit dem Thema konfrontiert wirst? Hast du Angst, oder sind es ganz unterschiedliche Gefühle, negative aber auch positive (Dankbarkeit über die eigene Gesundheit, Zuversicht, Freude über Kleinigkeiten, zum Beispiel, wenn dein Kind die Englischvokabeln ganz alleine gelernt hat)?

Das menschliche Immunsystem kann am besten arbeiten, wenn sich ein Mensch sicher fühlt. Das zeigen Forscher wie zum Beispiel Stephen Porges (Polyvagaltheorie) oder Christian Schubert (Psychoneuroimmunologie). Der aktuelle Umgang mit dem Virus und die mediale Dauerbeschallung führt aber bei vielen Menschen zu Verunsicherung und Ohnmachtsgefühlen. Das ist kontraproduktiv. Die Informationen und ihre Wirkungen bei einer Vielzahl von Menschen erfüllen alle Kriterien einer Massenhypnose.

Wie kannst du dich in unsicheren Zeiten vor ungewollter Hypnotisierung schützen?

➡️ Sorge einmal am Tag für ein Informations-Update und lass es dann gut sein.
➡️ Sortiere die Quellen deiner Information. Nutze Quellen, die du für glaubwürdig hältst.
➡️ Bitte andere, das Thema zu wechseln, wenn sie sich nur über Covid-19 unterhalten möchten. Frag sie, was sie tun werden, wenn sie wieder aus dem Haus dürfen, und welche Urlaubspläne sie für nächstes Jahr haben, oder wofür sie im Moment dankbar sind. Hilf dir und anderen, den Fokus zu wechseln!
➡️ Sei dir bewusst, dass Isolation die menschliche Manipulierbarkeit erhöht. Glaube nicht alles, was du spontan denkst oder hörst!
➡️ Geh raus in die Natur und laufe oder wandere so lange es geht. Der Geist kommt nach einiger Zeit zur Ruhe und kann wieder klarer denken.
➡️ Nutze die Gegenwart von Tieren, die immer im Hier und Jetzt sind und lass dich von ihnen anstecken.
➡️ Nutze die Zeit jetzt zum Innehalten und Bilanz ziehen. Was war bisher in deinem Leben gut, wo warst du auf deinem Weg, und was passt nicht und möchte geändert werden? Schreib Tagebuch, stell dir ehrliche Fragen und beantworte sie.
➡️ Miste aus, auch deine Wohnung. Mit der Familie kannst du spielen und Pläne schmieden, erfinde Geschichten und erzähle sie. Lies vor und nimm dir Zeit für die Menschen, die dir etwas bedeuten.
➡️ Verbinde dich mit deinen Freunden, chatte mit ihnen oder telefoniere. Der persönliche Draht holt dich aus deinem Alleinsein und macht den Horizont weiter.
➡️ Lass dich nicht von Angst und Ohnmacht infizieren. Du hast es in der Hand, wie du dich fühlst und wie du dieser Zeit begegnest. Im Idealfall mit gesundem Respekt und einer aktiven Haltung. Frag dich: Was kann ich heute konkret tun?

Pass also gut auf dich auf! Auch auf deine Seele!

🤔 Die permanente Gefahren-Berichterstattung über Covid-19 erfüllt gerade alle Kriterien für eine Hypnose. Das hat Dr. Vera Hupe in einer Mail in der Hypnoseliste dargelegt, auf die ich mich hier berufe, mit besten Dank und großem Respekt an diese scharfsinnige Beobachtung!

1 Gedanke zu „Befinden wir uns alle in Corona-Hypnose?“

  1. Schon am Anfang der Plandemie wurde mir diese elende von den offiziellen Medien aufgedraengte Information zu viel. Ich sah es mir einfach nicht mehr an. Das ist alles eine herbeigefuehrte Krise, die ohne die Medien nie verbreitet worden waere. Angst und Schrecken verbreiten so wie Drosten, Lauterbach, Soeder und co! Aber das nennt man nicht Hetze, sondern „Aufklaerung“. Vor allem einige Politiker sind wieder dumm und reich geworden mit diesem Maskendebakel! Ich sehe es auch als eine Massenhypnose, denn die Menschen, obwohl sie wissen, dass dieses Genexperiment (sogenannte Impfung) absolut toedlich sein kann, und trotzdem wollen sie dieses Gift intus haben, das kann man nicht mehr als logisch und normal bezeichnen. Hoert auf durch die offiziellen Medien diesen Mist zu verbreiten dann wuerden die Menschen wieder frei leben koennen wie sie es moechten und nicht wie es ihnen aufgezwungen wird. Ich finde es hoechst kriminell dass jetzt auch noch die Hand an die Kinder gelegt werden. Man weiss ja gar nicht wie die Langzeitfolgen sein werden. Obwohl etliche Experten schon lange warnen. Der Glaube an diese Impfung ist zu einer Religion geworden. Der Schuss ist der neue Messias, weil der echte Messias, und G“tt ueberhaupt abgelehnt wird von so vielen Menschen. G“tt laesst sie einem Irrgeist folgen, weil sie die Wahrheit nicht mehr erkennen koennen. Die Wahrheit macht frei, und es gibt nur eine Wahrheit, Yeschua Hamaschiach, der Sein Leben fuer viele gab, damit wir leben duerfen in Ewigkeit wenn wir an Seinen Opfertod glauben. G“tt ist sehr zornig auf die Menschen. Das sieht man ja auch im gesamten Wettergeschehen. G“tt hat schon immer durch Unwetter bestraft und versucht die Menschen zu sich zurueckzuholen. Die Menschen haben G“tt verlassen und folgen ihren selbst gemachten Goetzen nach. Waehlt jetzt das Wahre, geht ins Gebet und geht in die Busse und kehrt um zum lebendigen G“tt Israels.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

9 + siebzehn =

Melde dich hier zum Newsletter an!

Dein Krisenpaket für mehr Widerstandskraft

Be happy - das einmalige Selbstcoaching-Programm

Glücklich sein, Krisen überstehen, gerade jetzt! Be happy ist das Trainingsprogramm für mehr Resilienz. Wenn du schon lange etwas für Dich tun wolltest, dann ist jetzt der Zeitpunkt!

=
X