Verabrede dich mit einem echten Menschen

Beziehungen sind für unsere Seele lebensnotwendig. Während wir virtuell immer mehr Kontakte und „Freunde“ haben, treffen wir uns immer seltener mit echten Menschen von Angesicht zu Angesicht. Nur im persönlichen Kontakt am gleichen Ort und zur gleichen Zeit erleben wir einen Menschen ganz und können uns mit ihm verbinden.

Verabrede dich ab sofort mindestens einmal in der Woche mit einem echten Menschen, den du magst, oder den du gerne näher kennen lernen möchtest. Hier sind ein paar Vorschläge dazu:

– ein gemeinsames Mittagessen oder eine Stunde in einem Café

– ein Kinoabend mit Zeit danach

– ein gemeinsamer Spaziergang, eine Wanderung am Wochenende, gemeinsamer Sport

– eine Einladung. Man darf sich auch selbst einladen! „Bist du am Samstagvormittag zuhause? Ich bin in der Nähe und würde gerne auf einen Tee vorbei kommen, wenn es dir passt.“

– ein gemeinsamer Kurs, eine Hobby, der Besuch einer Ausstellung

Natürlich ist ein einziges Treffen mit einem echten liebenswerten Menschen (der nicht zu deiner unmittelbaren Familie gehört) nicht viel. Es ist sozusagen das soziale Existenzminimum. Du darfst dich gerne auch häufiger verabreden!

Solltest du zeitweise nicht aus dem Haus können, zum Beispiel, weil du krank bist oder jemanden pflegst, lade jemanden zu dir ein oder telefoniere mindestens zweimal in der Woche mit einem Freund oder einer Freundin.