Warum es glücklich macht, andere Menschen anzulächeln

Nimm dir vor, jeden Tag drei dir unbekannte Menschen anzulächeln. Du kannst neugierig sein, ob sie zurück lächeln. Das ist aber nur Nebensache. Eigentlich ist es egal, ob sie es tun oder nicht. Denn für dich wird das Leben auf jeden Fall besser. Ob sie das gleiche wollen und dein Lächeln erwidern, ist ihre Sache.

Warum macht es DICH glücklich, wenn du einem anderen Menschen ein Lächeln schenkst? Nun, die Antwort liegt in deinem Nervensystem, genauer gesagt im vegetativen Nervensystem. Das ist der Teil deines Nervensystems, den du nicht mit deinem bewussten Willen steuern kannst. Darüber werden fast alle Körperfunktionen gesteuert, dein Stoffwechsel, es ist sehr groß und sehr machtvoll.

Ein Teil dieses Nervensystems heißt Polyvagus. Der Vagusnerv ist ein Nerv, der den Gehirnstamm, die ganz alten Bereiche des Gehirns, mit viele Organen verbindet. Dieser Nerv wird durch Lächeln aktiviert. Ist er fit, kannst du dich bei Stress und Enttäuschungen leichter beruhigen. Du bist zu mehr Empathie fähig und fühlst dich in Gesellschaft anderer Menschen wohler und geborgener. Das macht glücklich. So einfach ist es.

Und mal ganz ehrlich: Auch wenn du täglich zehn Leute anlächelst und keiner schaut zurück – du brichst dir dadurch keinen Zacken aus der Krone. Also los. Vielleicht treffen wir uns demnächst? Versprochen: Ich lächle zurück!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück