Midlife-Crisis? Hurra!

Die so genannte Midlife-Crisis ist gefürchtet und wird belächelt. Da ist jemand zwischen 40 und 50 und will plötzlich sein Leben noch einmal umkrempeln. Meist wird er (oder sie!) als Spinner abgetan. Der wird sich schon wieder beruhigen. Dass Menschen in der Midlife-Crisis manchmal belächelt werden, ist nachvollziehbar. Stolzieren doch manchmal angegraute Herren

Details

„Das mag ich nicht“ – Erste Hilfe für Eltern, deren Kinder alles Mögliche nicht mögen

Knirps, 5 Jahre als, ist zu Besuch. Mit ihm die ersten Stunden die Mama. Der Kleine wird zweimal übernachten, soll sich also wohl fühlen. Vorab habe ich schon viele Instruktionen bekommen: Er braucht eine Gutenacht-Geschichte, sonst schläft er nicht ein. Aber auch so schläft er manchmal nicht ein, dann muss man sich intensiv um ihn kümmern. Er isst auch kein Gemüse, leider, ja, es ist hart, aber was soll man nicht machen. Nur Tomatensoße,

Details

Schuld und Schuldgefühle – das ist nicht das Gleiche. Aber oft ein großes Chaos

Zugegeben – das ist nicht gerade ein beliebtes Thema. Mit Schuld mag man eigentlich nichts zu tun haben. Kein Wunder, dass die meisten Menschen ein verkrampftes Verhältnis dazu haben. Dann reden auch noch die Religionen mit. Einerseits über die Erbsünde, die dazu führt, dass wir per se schuldig seien, sozusagen ab Geburt. Und gleichzeitig versprechen, dass uns zum Beispiel Jesus

Details